Geschichte des XK8 und XKR (X100)

Sondermodelle und Concepts auf Basis des X100

XKR Silverstone

 X100 Jaguar 2001 XKR SilverstoneGerade mal 107 Silverstone XKs wurden in der Phase I (MY2000), und 456 in Phase II (MY2001) gebaut um Jaguars Rückkehr zur Formel 1 im Jahre 2001 zu zelebrieren.

Er war nur in platinfarbenem Lack, speziellen Emblems und einem High-Performance-Pack erhältlich. Der Motor war gleich mit dem XKR, jedoch Getriebe, Lenkung, Fahrwerk und Bremsen waren besser ausgeführt.

Optisch erkennbar ist der Silverstone auch and den 20" BBS "Detroit" Rädern und einer speziellen schwarzen Lederausstattung mit roter Naht. Sonst konnten alle Optionen mit Ausnahme des Telefons und des Navigationssystems bestellt werden. Phase I wurde nur auf der britischen Insel ausgeliefert - ergo waren alle Fahrzeuge Rechtslenker (RHD). Phase II ging in den Export und wurde als Linkslenker gebaut bis auf 40 Exemplare für den japanischen Markt.

XKR 100

Jaguar XK8 X100 XKR 100 Wurde aufgelegt um dem 100ersten Geburtstag des verstorbenem Sir William Lyons zu gedenken. Sinnigerweise gab's das Sondermodell nur in Sargdeckel-Schwarz bestückt mit 20" BBS "Montral" Rädern. Der XKR 100, auch als XKR-R bekannt, ist auf 500 Stück limitiert und war als Coupe oder Cabrio erhältlich.



XKR Portfolio

Dieses Sondermodell gab es 2004 exklusiv für den amerikanischen Markt. 100 Stück wurden in rot ausgeliefert mit rot-schwarzen Recaros und 100 in blau. Ausgestattet war er mit einem eigenen farblich abgestimmten Interieur, Soundanlage, Recaro-Sitzen und einer Brembo-Bremsanlage. 2008 wurde vom aktuellen XK ein neues Portfolio-Sondermodell aufgelegt. Auch in Frankreich wurden einige Portfolio-Modelle verkauft.


Jaguar XKR Portfolio - Heckansicht - Pressefoto Ford Motor Company


Jaguar XKR Portfolio - Innenansicht - Pressefoto Ford Motor Company


XKR 4.2-S

In Europa wurde der XKR 4.2-S am Genfer Automobilsalon am 1. März 2005 präsentiert. Den 4.2-S gab es in neuen Farben für Lack und Innenausstattung und zwei verschiedenen Optionen für das Armaturenbrett, weiters polierte Trittschutzplatten bei den Türen mit Schachbrettfahne und Fußmatten welche in Leder eingefasst waren. die Motorhaube zierte ein weißes Emblem und verbaut wurden 19" Atlas-Reäder und wiederum Brembo-Bremsen mit leuchtend roten Bremssätteln.  Dies war das letzte auf dem Design von 1996 basierende Sondermodell.

XKR-R

Der XKR-R war ein Concept Car das es nicht in die Produktion schaffte, aber in der Presse herumgereicht wurde. So auch in BBCs Top Gear wie in dem Beitrag unten zu sehen ist. Jeremy Clarkson bezeichnete ihn als "The Ultimative Underground Car". Der XKR-R mit 462 PS (340 kW) hatte ein Schaltgetriebe, Renntrimm innen und außen, eine geänderte Radaufhängung hinten und ein Sperrdifferential. Bedauerlicherweise wurde der XKR-R nie als Sondermodell aufgelegt, da der etwa zur selben Zeit lancierten DB7 GT von Aston Martin alt ausgesehen hätte.




Top Gear: Aston Martin DB7 v Jaguar XKRR - Top Gear - BBC






Was Sie bei Ebay nicht verpassen sollten!   ebay

Alle Artikel