Ian Callum gestaltet einen Jaguar MK II


Mk2CallumBlueprint-626x442Was passiert, wenn ein Chefdesigner sich einem “alten” Modell seines Arbeitgebers annimmt? Puristen würde sicher nicht genüge getan und letztlich kann Mann nicht die Zeitzurückdrehen. Ist das dann einen zeitgenössische Interpretation oder vielleicht eine Moderne? Braucht das wer, wenn es eh schon einen S-Type aus den 90ern gibt? Ist das ein Restomod, ein Retro-was-weiß-man-schon?

Der MK II ist natürlich kein offizieller Auftrag von Jaguar und so arbeitete Ian Callum mit der Firma Classic Motor Cars Limited zusammen um so seinen eigenen privaten MK 2 zu gestalten und zwar so wie er ihn gerne hätte. Sein “Bespoke Jaguar” sieht in der Tat schon am ersten Blick “anders” aus. Die Stoßstangen fielen weg und wurden durch Bleche in Wagenfarbe ersetzt. seitliche Lüftungschlitze sind wohl eines von Ian Callums “Erkennungszeichen” in seinen Designs. Die Farben und Materialien im Innenraum sind zwar klassisch aber dennoch komplett anders als das Original.

Ein 60 Jahre altes Konzept trifft auf die Moderne: Servollenkung (- gut die gab’s zumindest im MK2 Daimler 250 schon damals), einstellbare Dämpfer und ein vielleicht etwas unpassendes Clarion Multimedia ICE mit einem 16 cm ausklappbaren Touchscreen, sowie diverse andere moderne Features lassen vergessen dass man in einem „alten Auto“ Sitzt. Sicherlich wurde auch motorisch etwas verbessert – immerhin lässt sich der Reihensechser hervorragend tunen. Aber es gibt dazu keine Angaben – um uns daran zu erinnern dass das Ian Callums persönliches Auto ist.

ian-callum-mk2_cmc_04 ian-callum-mk2_cmc_05 ian-callum-mk2_cmc_04-5 ian-callum-mk2_cmc_02 ian-callum-mk2_cmc_01 ian-callum-mk2_cmc_03-1

Ian Callum kommentiert seine Arbeit:

This is a very personal statement. A long held notion that, although the Mark 2 has always been a beautiful car, it could be even more exciting in shape and performance. Whilst maintaining the purity of the car’s form, I wanted to add a number of modern twists to the design. Simplification and clarity was my objective.’

Seinen MK II bezeichnet er als sehr persönliches Statement. Obwohl der MK II immer ein schönes Auto war, konnte es seiner Meinung nach noch ein kleines wenig aufregender in Form und Leistung sein. Er wollte den puren Charakter des MK II erhalten und einige modernen Twists dem Design hinzufügen. Vereinfachung und Klarheit waren seine Ziele.

 

Einem Menschen und Designer wie Ian Callum kann man das auch glauben. Auch wenn er moderne Autos gestaltet hat er eine „Erdung“, wie zB seinen  Hot Rod 1932 Ford Hi-Boy Coupe. Gerne nimmt er an Veranstaltungen wie die Mille Millia teil und brettert mit keinem geringeren als den Petrol-Head Jay Leno im klassischen Jaguar C-Type Rennwagen durch die italienische Landschaft.

ian-callum-mk2_cmc_105

Verwirklicht wurde „Sein“ MK2 in Zusammenarbeit mit dem Restaurierer Classic Motor Cars Limited (CMC Ltd.) aus Bridgnorth. Nach dem positiven Echo in der internationalen Presse klingelte das Telefon von CMC-Chef Peter Neumark ohne Pause: Viele Anrufer aus aller Welt wollten genau „so ein Modell kaufen“.

ian-callum-mk2_cmc_101Ian Callum sagte nicht nur zu, dass CMC eine limitierte Auflage von 12 Stück bauen dürfte, sondern alle Käufer werden von Ian Callum persönlich beraten, damit diese 12 Stück zwar den Schliff des Designers bekommen, aber trotzdem auch eine persönliche Note des Käufers, bzw Auftraggebers.

Zumindest soviel steht fest: Die 12 personalisierten Jaguar Mark 2 erhalten anstatt des original 3,8 Liter Reihensechser ein überarbeitetes 4,3-Liter-Aggregat aus dem XK befeuert. Zwei SU HD8-Vergasern beatmen den Motor und sollen für rund 260 PS und ein maximales Drehmoment von 280 Nm bei 2.800 U/min gut sein; dazu kommt noch ein modernes manuelles Fünfganggetriebe und eine neue modernere Hinterradaufhängung. Natürlich erhalten auch die Bremsen ein Upgrade.

Der Jaguar Mark 2 in der limitierten Callum-Edition wird umgerechnet zwischen 440.000 und 470.000 Euro kosten. Nr 1 gehört ja dem Designer selbst. Die Nr 2 wird laut CMC für einen „US-Kunden“ aufgebaut. Der soll ihn Ende 2015 entgegennehmen können.

Wir würden sogar darauf wetten, dass die Nr 2 an Jay Leno persönlich geht und er das Fahrzeug in seiner vom Youtube-Projekt zur Fernsehsendung mutierten „Jay Leno’s Garage“ vorstellt. Ob wir mit unserer Vermutung richtig liegen, wird sich wohl gegen Ende des Jahres zeigen.

Brochure_MK2_CMC Download der Broschüre

Der MK 2 ist eine 4 türige Limousine des Herstellers Jaguar und war seinerzeit der schnellste „4-Door Saloon“ der Welt und verfügte als einer der ersten Serienwagen über Scheibenbremsen an allen vier Rädern. Von 1959 bis 1969 gebaut bot der MK 2, „Pace, Space and Grace“ und wurde unter dem Codenamen „Utah“ von Sir William Lyons gestaltet. Beliebt war er zunächst bei Bankräubern, die im Mk 2, sprich „Mark 2“ ein ideales Fluchtauto fanden, da jeder andere Verfolger gnadenlos unterlegen war.

 

ian-callum-mk2_cmc_104 ian-callum-mk2_cmc_103 ian-callum-mk2_cmc_102 ian-callum-mk2_cmc_101


 

Photos in diesem Beitrag: Dick Barnatt, Charly Magee, CMC Ltd, Presseaussendung.

Text & Gestaltung Christopher Winter