Jaguar X100 Produktionszahlen


Produktionszahlen des XK8 und XKR 8×100) von 1995-2005

2006 wurde der X100 und X150 abgelöst

Produktionszahlen aufgeschlüsselt nach Jahren und Modell

XK8 Coupe XKR Coupe XK8 Conv. XKR Conv Ges.
1995 8 12 0  0 20
1996 2925 0 4187 0 7112
1997 5141 10 9765 13 14929
1998 3319 1402 7662 838 13221
1999 1701 1530 6196 1994 11421
2000 1541 1778 5907 3042 12268
2001 1723 1659 4404 2949 10735
2002 1203 1053 2910 1695 6861
2003 985 936 2280 1455 5656
2004 627 708 2003 1075 4413
2005 602 584 1434 835 3455
19775 9672 46748 13896 90091

Produktionszahlen aufgeschlüsselt nach Änderungen (Facelift und Motor)

– 2001 Facelift 15324 5396 35479 7067 63266
2001-2002 4.0 1515 1415 3806 2447 9183
2002-2005 4.2 2936 2861 7463 4382 17642

 

banner_xkstore_l


Sondermodelle des XK8 und XKR (X100) und Stückzahlen

 

XKR Silverstone

Dieses Sondermodell wurde als MJ 2000 und als MJ 2001 (Facelift) angeboten. MJ 2001 war auf ursprünglich 100 Stück limitiert (50 Coupés, 50 Convertibles). Danach wurden noch einmal 75 Coupés und 175 Convertibles aufgelegt um Jaguars Rückkehr zur Formel 1 zu feiern.

Das Silverstone Modell hatte eine Hochglanzlackierung und spezielle Emblems. Das High-Performance Package brachte zwar keine andere Motorisierung als der XKR, aber eine bessere Lenkung, ein verbessertes Getriebe sowie verbesserte Bremsen, sowie auch noch 20-Zoll BBS Alufelgen. Das schwarze Leder des Interieurs war mit roten Nähten versehen und das Holz in Vogelaugenahorn. Alle möglichen Optionen waren im Paket enthalten – bis auf Telefon und Navigationssystem.

xkr_silverstone

 

XKR 100

Um den 100ersten Geburtstag von Sir William Lyons zu begehen wurden je 500 ‚XKR 100′ Coupés und Convertibles 2002 als Sondermodell aufgelegt. Das Sondermodell war in Antrazit-Metalic ausgeführt, Hatte Recaro-Sitze, 20-Zoll BBS Räder, Brembo-Bremsen sowie ein spezielles Interieur.

Jaguar XKR Faclelift 2001

Jaguar XKR 100

Jaguar XKR Faclelift 2001

Jaguar XKR 100

 

XKR Portfolio

Den XKR-Portfolio gab’s nur als Cabrio in Rot oder in blau mit passenden Recaro-Sitzen und Interieur. Stückzahlen sind keine bekannt.

 

XKR 4.2-S

Der 4.2-S wurde auf am Genfer Automobilsalon am 1. März 2005 vorgestellt und war der letzte XK auf Basis des X100. Den 4.2-S gab’s in speziellen Farben und Interieurfarben, sowie zwei verschiedene Holzapplikationen fürs Armaturenbrett, sowie ledergefasste Matten im Fußraum. Gelocht Brembo-Bremsen fanden unter den 20 Zoll Atlas Rädern Platz.

XKR-R Concept

Der XKR-R war ein Konzept, von dem wahrscheinlich nur ein einziges Exemplar erstellt wurde. Der XKR hatte 450 PS (340 kW), ein manuelles Getriebe mit herkömmlichen Schalthebel sowie ein Sperrdifferenzial.

Victory Edition

Für den Amerikanischen Markt gab’s noch die Victory-Edition um die Siege im North American Trans-Am Straßenrennen zu feiern. (Wobei die Rennwagen bis auf ein Emblem und die Form der Kunststoffkarosserie nichts mit Jaguar zu tun hatten). Von der Victory Edition wurden 1050 Fahrzeuge gebaut.

 

XKR Stirling Moss

Nur 5 Stück wurden vom XKR Stirling Moss produziert. Angegeben wurden die Leistung mit 467 PS angegeben, verfügte über Brembo-Bremsen, Recaro Sitze, einem Rennfahrwerk, dunkle Scheiben, einer Borla Auspuffanlage sowie 20 Zoll Jaguar Detroit BBS Felgen. Das Auto ist auf einer Alluminiumplakette von Sirling Moss signiert.

 

Sonstige Sondermodelle

Darüber hinaus sind noch bekannt:

  • XKR 400, nur in UK, 60 Coupes und 40 Convertible in 2003
  • Carbon Fibre – XKR 100 Stück mit Carbon statt Holz, ab Sept 2004
  • Stratstone 4.2-S, 30 Stück war das Finale. Die letzten auf dem XKR-S basierenden X100 wurden bei Jaguar gefertigt, aber exklusive über den Händler Stratstone vertrieben.
  • Daneben gab es noch einige von Händlern und Tunern aufgelegte Sondermodelle

Abbildungen sin dauch auf http://www.xkjaguar.com/2015/05/17/xk8-und-xkr-sondermodelle-und-concepts-auf-basis-des-x100/ zu sehen!